Türkei & die Reise durch Lykien

Taurus Gebirge

Von Pamukkale zieht es uns weiter Richtung Antalya. Wir nehmen aber nicht wieder die Straße an der Küste entlang, sondern suchen uns einen Weg durch das Taurus Gebirge; durch das Toros Daglari, wie es hier genannt wird. Abgeleitet wird der türkische Name von Dagi = Berg.

Mehr als 1000 Kilometer zieht sich der Taurus durch den Süden der Türkei, wobei der größte Teil direkt am Mittelmeer liegt. Die schroffe Felsenküste sind die Ausläufer des Gebirges. Gipfel und Bergkämme erreichen Höhen von 3000 bis 3500 Meter. Wir allerdings durchfahren den südlichen Teil, der doch um einiges niedriger ist.

Uns beeindruckt diese Felsenlandschaft sehr, aus der die Flüsse Euphrat, Tigris und Göksu entspringen. Viele Höhlen sind Ziele naturverbundener Bergwanderer.

Typisch für die Gebirgsketten in Anatolien sind die fast parallel verlaufenden Bergketten, die immer dann entstehen, wenn zwei große tektonische Platten sich aufeinander zu bewegen und die Erdkruste dem dabei entstehenden enormen Druck nachgibt, bricht und sich Millimeter um Millimeter auffaltet. Man spricht auch von einem Faltengebirge.

Also: machen wir eine Fahrt durch das Taurus Gebirge ...

taurus taurus

Granit (vom lat. Granum = „Korn) ist ein grobkristallines Tiefengestein (Plutonite), das an vielen Stellen im Taurus so eindrucksvoll an die Erdoberfläche gelangt.

taurus taurus

Um uns herum erheben sich bizarre Gipfel (o.li.) über grünen Bäumen in den blauen Himmel. Der Granit (o.re.) enthält viel Quarz und Feldspaten; allerdings auch geringe Teile dunkle Minerale.

taurus taurus

Fast alleine fahren wir über gut ausgebaute Straßen (o.li.) durch die Berge; blicken auf schneebedeckte Gipfel. Doch auch wir müssen natürlich auch mal tanken; diese Lampe an einer der Tankstellen (o.re.) ist allerdings ein wenig reparaturbedürftig.

taurus taurus

Vorbei geht's an kleinen Dörfern, so wie diesem. Wir sind in  logo   angekommen, was so viel wie Pappel heißt. Überall wachsen diese schlanken Bäume, die nach sieben Jahren gefällt und zu Zäunen und Obstkisten verarbeitet werden. Viele Dorfbewohner, die in die Städte gezogen sind, haben auf ihren Grundstücken pflegeleichte Pappeln (o.) gepflanzt.

taurus taurus

Wildwachsende Olivenbäume und Steineichen (o.) prägen die Landschaft wie hier in einem trockenen Flussbett. Deutlich sind die Uferböschungen zu sehen und die verschiedenen Farben vom Felsengestein.

taurus taurus

Klein und mit wenigen Mitteln erbaute Häuschen stehen oft vereinzelt zwischen den Feldern oder am Straßenrand.

taurus taurus

Wir haben Zeit und ein heißer Tee kann nicht schaden. Der Duft von frischen Crepes stieg uns in die Nase. Klar, wir probieren sie. Guten Appetit bei den Crepes, gefüllt mit einer Mischung aus Kartoffeln, Frischkäse und jeder Menge Kräutern.

taurus taurus

... & noch immer den Duft der Crepes in der Nase geht es weiter Richtung Küste in unser Hotel nach Antalya. Von dort aus besuchen wir dann Perge.



Türkei - Lykien : Myra : Nikolausbasilika : Insel Megisti : Dalyan : Ephesus : Ephesus Museum : Johannesbasilika : Şirince
: Laodicea : Pamukkale : Teppichknüpferei : Taurus Gebirge : Perge : Antalya : Die Vogelbeere : Der Tanz : ... zurück nach Europa