Türkei & die Reise durch Lykien

Dalyan

Unsere Reise führt uns weiter von Myra nach Dalyan. Dabei sind wir viele Kilometer über kurvenreiche, aber gut ausgebaute Straßen gefahren. Vorbei an Orangenbäumen, die selbst jetzt im Januar noch Früchte tragen. Nur die Granatapfelbäume sind ohne Laub. Dazwischen wachsen Olivenbäume und Steineichen.

dalyanWir sind in Anatolien; was von Ana (Mutter) und tolien (voll) ab geleitet wird.

Dalyan ist ein Ort im Landkreis Ortaca im Südwesten der Türkei (Provinz Muğla) und liegt am Köyceğis-See, von dem aus der Dalyan-Fluss das Süßwasser in die Ägäis bringt.

Seit 1988 ist der Strand Iztuzu – nachdem englische Naturschützer den Bau einer Hotelanlage verhindert hatten  - zum Schutzgebiet für die Caretta caretta, die Unechte Karettschildkröte, erklärt worden.

Wir sind hier am Fluss in das Boot umgestiegen und haben – bei strahlend warmer Wintersonne – eine Tour zu den Stränden gemacht, an denen von Mai bis Juli die Schildkröten ihre Eier ablegen.
Das Bild zeigt den Blick zurück auf Dalyan.

Bevor wir aber am Strand ankommen, haben wir einen  traumhaften Blick auf die Felsengräber am Ufer des Flusses. Sie stammen aus dem 4. Jahrhundert v.Chr. und gehörten zur antiken Stadt Kaunos. Ursprünglich lagen Stadt und Gräber direkt am Meer, aber die Verlandung hat die Küste jetzt acht Kilometer weiter in die Ägäis verlagert.
Der Überlieferung nach haben die Menschen einst geglaubt, dass, wenn die Gräber an hochgelegenen Orten sind, der Mensch nach seinem Tod auch Gott näher ist.

dalan dalyan

Wichtig für die Region ist allerdings der Strand. Dorthin kommen alljährlich die Unechten Karettschildkröten (Caretta caretta), die es im Mittelmeer anzutreffen gibt. Sie ist mit einer max. Panzerlänge von 213 cm und einem Durchschnitt von 150 cm die größte Vertreterin ihrer Art. Sie wiegt rund 150 km; doch es gibt auch Exemplare, die leicht das Doppelte wiegen.

caretta Ist ein Weibchen ca. 10 Jahre alt, ist sie auch geschlechtsreif und schwimmt im Mai bis Juli Hunderte von Kilometer zu ihrem Geburtsort zurück. Die Paarung findet im offenen Meer statt; doch die Weibchen sind es, die im der Nacht an Land kommen; eine ca. 60 cm tiefe Grube graben und zwischen 60 und 120 Eier dort hineinlegen. Nach ca. 48 bis 60 Bruttagen schlüpfen die Jungen; ihr Geschlecht „bestimmt“ die Temperatur des Sandes: bei ca. 29 °C schlüpfen Männchen; bei rund 32 °C Weibchen.

caretta Das Mondlicht weist den Jungen dann den direkten Weg ins Meer zurück, wobei sie schon den ersten Gefahren ausgesetzt sind: Krabben, Möwen und nicht zuletzt der Mensch. Von ca. 1000 Jungen erreicht meist nur eins das Erwachsenenalter

Hier in Dalyan ist heute ein vier Kilometer langer Strand unter Schutz gestellt. Außer den Unechten Karettschildkröten haben hier die vor dem Aussterben bedrohten Weichschildkröten (Trionyx triunguis), viele Krebsarten, Störche und Reiher ein Zuhause gefunden. 15 Vogelarten überwintern in diesem Gebiet.

dalyan dalyan

Wieder auf dem Rückweg zu Ausgangspunkt unserer Bootstour fahren wir erneut durch diese Fischschleuse. Ich hatte ja schon berichtet, dass der Dalyan-Fluss in der Ägäis mündet; er bringt also Süßwasser ins Mittelmeer. Aus diesem Grund kommen jährlich große Fischschwärme zum Laichen in den Fluss und Köyceğis-See. Wenn sie kommen, öffnet man die Schleuse und sie schwimmen hindurch. Doch der Rückweg wird ihnen versperrt und die Fischer haben volle Netze.

dalyan dalyan

Natürlich muss auch für Boote die Schleuse auf- und zugemacht werden. Boote, wie das, auf dem wir gerade von der Küste zurückkommen. Ach ja,die kleine Katze des Kapitäns hat die Bootstour auch mitgemacht. Sie fühlt sich wohl auf dem Wasser.

dalyan katze


Wellenbewegungen !!!
Manchmal gibt es Bilder, die eigentlich so recht in keinen Reisebericht passen. Aber getreu dem Ausspruch: „Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte“, gefallen mir einige Spiegelbilder vom Dalyan-Fluss so gut, dass ich sie hier zeigen möchte.

dalyan dalyan


dalyanEin türkisches Trockendock ???

Einfach nur etwas zum Schmunzeln: Als wir nämlich in Dalyan noch einen kleinen Bummel durch den kleinen Ort gemacht haben, standen wir plötzlich vor diesem „Trockendock“.
dalyan

... & mit diesen Bildern verabschieden wir uns von der Küste; die Reise geht weiter nach Ephesus.



Türkei - Lykien : Myra : Nikolausbasilika : Insel Megisti : Dalyan : Ephesus : Ephesus Museum : Johannesbasilika : Şirince
: Laodicea : Pamukkale : Teppichknüpferei : Taurus Gebirge : Perge : Antalya : Die Vogelbeere : Der Tanz : ... zurück nach Europa