... zurück zum Inhaltsverzeichnis Rezepte

Leckeres aus Kräutern & Co.

kraut Geschmorte Schlangengurken mit Paprikahackbraten

Sie ist immer öfter in den Gemüsegärten anzutreffen: die Schlangengurke. Das nicht zuletzt wegen ihrer imposanten Wuchshöhe und der ausgefallenen Form. Dafür benötigen Sie Kletterhilfe.

Nun sind auch in unserem Garten zwei Pflanzen heimisch geworden.
Was wie eine ausgefallene Pflanzidee im Holzkübel begann (u.li.), zeigte sich bald als recht schnellwachsend, Blüten ansetzend und Früchte bildend (u.re.).

Mittlerweile haben die Gurken schon eine Länge von gut 15 bis 20 cm.

Was also tun damit?
Welche Rezepte gibt es für Schlangengurken?
Ich schaue also wieder einmal bei Pastapabst vor, denn sie ist leidenschaftliche Köchin und veröffentlicht ihre Rezepte auf www.kochbar.de
Vielen Dank an sie, dass ich auch dieses auf meiner Website übernehmen darf.

kraut kraut

Zutaten für geschmorte Schlangengurken:

2 Schlangengurken
150 ml Brühe
150 ml Milch
½ Becher Schmand
Salz, Pfeffer, frischer Dill

Zubereitung:

Die Gurken schälen und die Kerne mit einem Löffel entfernen. In Scheiben schneiden.
Dann die Gurken in einer Pfanne mit ganz wenig Öl andünsten.

Mit Brühe ablöschen und mit Milch aufgießen.
Alles ca. 10 bis 15 min. bei mittlerer Hitze einköcheln lassen. Dann den Schmand einrühren.
Mit Salz und Pfeffer würzen und gehacktem Dill abschmecken.

kraut Zutaten für Paprikahackbraten:

750 g Hackfleisch
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
2 TL Paprikapulver
4 Scheiben Toastbrot
3 EL frischer Thymian
3 Eier
100 g Gouda gerieben
150 g Paprikaschoten eingelegt

Zubereitung:

Die Zwiebeln fein würfeln und mit der durchgepressten Knoblauchzehe im heißen Fett andünsten.
Das Paprikapulver zugeben und kurz mit dünsten.

Das Toastbrot in kaltem Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken.

Den Thymian von den Zweigen streifen und fein hacken. Die eingelegten Paprika abtropfen lassen und fein würfeln.

Alle Zutaten zum Hackfleisch geben und mit den Eiern zusammen vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit nassen Händen zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 55 min backen.
Nach 45 min. mit dem geriebenen Goudas bestreuen und 2 Stielen Thymian darauf legen. So also die letzten 10 min backen.