... zurück zum Inhaltsverzeichnis Rezepte

Leckeres aus Kräutern & Co.

Kräuterpesto mit Pilzkraut zu Ravioli

brous

Zutaten:

2 Zweige Salbei
2 Zweige Rosmarin
8 Zweige Thymian
3 Zweige Basilikum
1 Zweig Pilzkraut (ich nehme 3 Zweige)
Olivenöl
3 EL frisch geriebener Parmesan
2 EL Pinienkerne
Pfeffer und Meersalz

Zubereitung:

Für das Pesto die Kräuterblätter von den Stielen zupfen und klein hacken. Vom Salbei einige Blätter zur Seite legen.

Die Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

Die gehackten Kräuter mit etwas Olivenöl geschmeidig rühren.
Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Die Ravioli „al dente“ garen, abgießen und mit etwas Olivenöl vermengen. In tiefen Tellern anrichten.

Die zurückbehaltenen Salbeiblätter in etwas Butter ausbraten.

Dass Pesto auf den Ravioli anrichten und mit den Salbeiblättern garnieren.
Auf Wunsch mit dem Parmesan servieren.

Informationen:

kraut
Dieses Pesto ist von Pastapabst; sie ist leidenschaftliche Köchin und veröffentlicht ihre Rezepte auf www.kochbar.de
Vielen Dank an sie, dass ich es auf meiner Website übernehmen darf.

Pilzkaut stammt aus Papua-Neuguinea und wird dort mit Süßkartoffeln angepflanzt; das Gemüse wird dort das ganze Jahr über in der Küche verarbeitet. Es ist stark proteinhaltig.

Vom Pilzkraut verwendet man die Blätter zu Salat, in Suppen und im Wok.

Den Namen verdankt das Kraut seinem Pilzgeruch.