... zurück zum Inhaltsverzeichnis Rezepte

Rezepte aus Frankreich

Tarte Flambée - Flammeküeche - Flammkuchen (Elsass)

rezept

Zutaten für den Teig:

500 g Mehl
20 g frische Hefe
1 Prise Salz
375 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Teig herstellen, rund ausrollen und den Rand 2 cm umschlagen, so dass er doppelt liegt.

Darauf Schmand oder Sauerrahm verteilen.

Klassisch wird der Flammkuchen mit Speck- und Zwiebelwürfel belegt.
Salzen, pfeffern und bei starker Hitze ca. 12 bis 15 min backen und sofort servieren.

Wie auf dem Bild zu sehen, haben wir im Elsass den Flammkuchen auch in anderen Varianten gegessen, so z.B. noch zusätzlich mit Ziegenfrischkäse.
Ganz lecker und besonders herzhaft ist ein Flammkuchen auch mit dem typischen Elsässer Käse, dem Münster und Kümmel.

Informationen zum Flammkuchen:

Flammkuchen wurde früher vor dem Brot im Holzbackofen gebacken, um die erste, starke Hitze auszunutzen. Sie waren außerdem ein Behelf, um die Temperatur des Ofens einzuschätzen. Normalerweise betrug ihre Backzeit 12 bis 15 Minuten. Wurden sie zu schnell dunkel, musste mit dem Einschießen des Brotes gewartet werden, bis der Ofen etwas abgekühlt war. Falls die Flammkuchen eine längere Backzeit benötigten, musste noch einmal geheizt werden.